dyo-david @ MyBlog.de





"250 progressive Meilen" oder "Die fünf Götter Part I"

So, jetzt gibts etwas verspätet meinen Eintrag zum Dream Theater Konzert in Bonn. Böse Zungen wagen ja zu behaupten, ich würde die Lust am Bloggen verlieren. Schweigt still! Wie ich schon in den Kommentaren anmerkte, war ich einfach zu beeindruckt von dem Konzert, um direkt zu schreiben. :P

Da ich momentan keine gescheite Fotohostingmöglichkeit habe, versuche ich die Fotos morgen irgendwie nachzuliefern...deswegen hier erstmal ein grober Bericht.

So gegen 2 kam Felix hier bei mir voller Vorfreude auf das Konzert an und so lange mussten wir uns gar nicht gedulden, bis auch Tobi mitsamt Auto eintraf und wir endlich los konnten. Kurzer Abstecher zum MiniMal (ja, ich wehre mich gegen "Rewe"...^^) - man will schließlich sowohl auf der Fahrt als auch vor und nach dem Konzert verpflegt sein - und schon konnten wir uns auf in Richtung Bonn machen - bzw erstmal in genau die falsche Richtung...Autobahnauffahrten sind uncool! :D

Nach der durch das neue DT Album und ein bischen Symphony X - alles natürlich hochprogressiv :D - sehr versüßten Autofahrt kamen wir auch iirgendwie trotz orientierungslosigkeit in Bonn an und fanden nach ein bischen wahllosem rumgefahre - das Kaff ist kleiner, als man denkt - irgendwann eine scheinbar unendlich lange Schlange mit lauter bösen schwarzen Metallern..perfekt! Flugs das Auto in irgendner Seitenstraße geparkt, zur Schlange gepilgert, angestellt und erwartet, dass wir erstmal ewig in der doch recht heissen Sonne stehen werden. Ging dann aber alles sehr viel schneller als erwartet und irgendwie waren wir dann nach paar Minuten tatsächlich auf dem Konzertgelände - was einfach eine absolut geile von einem Zeltdach überspannte Openairlocation war. Hab extra für euch ein Bild ergooglet...

 

Schnell den Merchstand angeguckt, gesehen dass selbst die hässlichsten T-Shirts 30 Euro kosten, die geizigen Kapitalistenschweine verflucht , was zu essen geholt und ab vor die Bühne...mehr oder weniger, denn die ersten 10 Meter waren irgendwie undurchdringbar voll... Dann mussten wir uns auch garnicht allzu lange gedulden, bis die Vorgruppe anfing zu spielen.

Die uns bis dahin weitgehend unbekannten Riverside spielten sehr atmosphärischen Progrock mit einer beeindruckenden Leistung des Frontmans an Bass und Gesang..schön anzuhören. Doch es ein etwas undankbarer Job als Vorgruppe von Dream Theater zu spielen und so merkte man auch allen Fans an, dass nichts sehnlicher erwartet wurde, als eben diese in meiner wieder mal unglaublich kreativen Überschrift angesprochenen fünf Götter.
Riverside beendeten ihr Set mit einem sehr an Pink Floyd - Phil du hättest deine Freude gehabt ^^ - erinnernden 10 Minuten Stück und dann gings auch schon auf zum Umbau...

 

Von schwarzen Abdecktüchern über Portnoys Monsterdrumset, einem für mich unsichtbaren Myung, der grandiosen 25Jahr Images and Words Jubiläumsfeier und suspekten TShirthändlern erfahrt ihr morgen, wenn es heisst "Die fünf Götter Part II".


Bis dahin heisst es aber erstmal: Gute Nacht treue Leserschaft.

 

22.6.07 00:59


Ohne Worte...

 

<3 <3 <3

Morgen:

 

Sehe, staune und freu dich mit mir, treue Leserschaft!

 

15.6.07 20:54


Der Fährmann des Styx...

..heisst Charon...genau wie die geniale Band, die ich grade höre.

Take me tonight
sing our sorrow song
die sister die
sing our sorrow song

Einen wirklichen Sinn hatte es nicht, das jetzt zu posten - außer natürlich jedem, der Charon nicht kennt, diese ans Herz zu legen. Aber ich brauchte ja ne Idee für ne wahllose Überschrift..


Eigentlich hat dieser ganze Eintrag eher wenig Sinn, da ich heute nichts interessantes erlebt habe, worüber ich bloggen könnte.. Obwohl: Ich habe heute meine erste Abiturprüfung gesehen, bei der mich der Prüfling (die Prüflingin...oO :D ) wirklich beeindruckt hat. Im schönen Fach evangelische Religion ging es dabei größtenteils um die "Deutschen Christen" (Naziideologisch ausgerichtete Pseudochristen) und die Protagonistin der Prüfung (muha, ich>deutsche Sprache...scheiss Prüflingin ^^) war so souverän und locker, dass nichtmal Fr Pfeiffer sie während der Prüfung nennenswert unterbrach.

Da das jetzt nicht so überwältigend viel Inhalt für einen meiner Romanblogeinträge war, will ich ihn noch nutzen, um mein 100prozentig selbst ausgedachtes, patentiertes, geniales Konzept des Wochenplans einzubringen (jaja...es ist geklaut ... ):

Montag - Freitag : Chillen (vieel Stundenausfall )

Freitag: Party Lisa B. denk ich

Samstag: DIE GÖTTER (ok..Dream Theater!) in Bonn mit Felix und Tobi

Sonntag: Schlafen...oder Konzert mit Cis und Anja...oder Julias Geburtstag...

sieht gechillter aus als deiner Cis...

 

Jetzt mach ich mich daran, diesem Plan zu folgen...ergo: Chillen/schlafen...

Eine wunderschöne gute Nacht oh du meine getreue Leserschaft.

13.6.07 23:44


Irrer Obstliebhaber und ein Dutzend Musiker

So, jetzt wie verprochen ein Bild von unseren geilen Obsttellern und dem Seppi...voller Vorfreude auf das köstliche Mahl. Der Blick rockt ja wohl alles...

00:10:52 Seppi: rofl, was fürn blick
00:10:57 Seppi: ich sollte schauspieler werden

 

Ich habe diese Teller übrigens mit viel Liebe fürs Detail gestaltet und angerichtet...:D Lustige Sache war das, zweifellos..und ein Vitaminschock für alle beteiligten.^^

 

Was war heute noch so los? Das coole Musiker-Techniker-Treffen für den Kreuzburg Schulfest Bandcontest im Römer in Krotzenburg. War definitiv eine seehr unterhaltsame Sache. Ein Haufen wahlloser Musiker und ein sehr symphatischer Techniker, der uns mit Anekdoten aus dem Tourleben unterhalten konnte...
Diese Information nutze ich mal für subtile Werbung...ICH BEFEHLE EUCH ALLEN, ZU DIESEM BANDCONTEST AM 28.06.07 ZU KOMMEN!

subtil genug? Dacht ich mir...


Das wars auch schon..heute mal keinen halben Roman. Träum schön treue Leserschaft (ja, Leserschaft ist ein Singular...^^), freu dich auf den Besuch beim Bandcontest mit geilen Konzerten von Aviation, DiE (außer Konkurrenz..wir sind einfach über jeden Zweifel erhaben ^^) und ein paar anderen lustigen Leuten und sei nicht traurig darüber, dass ich meinen geeenialen Webtipp, der für diesen Eintrag angekündigt war, nochmal verschiebe. :D

12.6.07 00:19


Improvise, modify, adapt, HELLFIRE

DER Ohrwurm des Wochenendes...Emil Bulls - Revenge heisst das zweifellos uunglaublich geniale Lied, aus dem diese Textzeile stammt...und da Seppi und Eileen eben diese Zeile das halbe WE vor sich hingesungen haben, krieg ich sie nicht mehr aus dem Kopf. :D Das nutze ich doch gleich mal, um euch das Emil Bulls - Life Acoustic Album ans Herz zu legen. Dieses Album ist ein soooo geniales Machwerk..nochmal um Längen besser als die alten Sachen von den Bulls. Wahrscheinlich grade für Leute, die sie eigentlich nicht so mochten, interessant (hi Cis :D). Für Bulls Fans sowieso Pflicht und wer die Band noch nicht kennt sollte sich schämen!

 

So, nach diesem wichtigen Musiktipp kommen wir doch mal zur Rekapitulation des Wochenendes beziehungsweise der zwei Tage, über die ich noch nicht gebloggt habe.

Freitag Abend ging es - wie schon vorher erwähnt - zu Jörgs Geburtstag. Seppi ist netterweise gefahren und nachdem von unserem genialen Obstabendessen (Eileen: "Komm mal her, wir machen eine Obstparty" ...endete damit, dass wir zwei riesige Teller Obst mühevoll geschält, zerlegt und angerichtet haben und dann nur die Hälfte essen konnten :D) was übrig hatten, konnten wir sogar einen kleinen Obstteller mitnehmen. Wenn das nicht rockt. Würde mein dummes Handydatenkabel nicht grade den Geist aufgeben, gäbs sogar Bilder davon.

Die Feier selbst war ziemlich lustig. ^^ War zwar ne knappe Stunde bei nem Freund, der auch in dem Kaff wohnt (Rembrücken...da wohnt NIEEEMAND! ) und dannach waren irgendwie schon ziemlich viele Leute gegangen, aber trotzdem wurds richtig unterhaltsam. Coole Leute aus Nürnberg kennengelernt, bemerkt, dass ich Jörgs Schwester noch nie auf unserer Schule gesehen habe und sie mich nicht :D und allgemein einfach mit allen nett unterhalten. Die Heimfahrt - Jan, Christoph, Jens und ich nerven den armen Franni, der gefahren ist, mit unseren saudummen Wegbeschreibungen :D - war dann auch wieder ganz lustig...wenn auch Franni zieeemlich genervt war und ich ihm für die Fahrt sicher noch irgendwas ausgeben werde...^^

 

Samstag Abend kam dann - nachdem Tatjana mich dazu überredet hatte, Abends nochmal kurz in den See zu springen, was doch "zieeeeeeeeemlich kalt" war :D - Nico K. her und wir sind mit Seppi, Eileen, Tatjana, Corni und Michi D. kegeln gegangen...naja, das Kegeln selbst war irgendwie langweiliger als erwartet...-.- Dafür wurds dananch doch ganz unterhaltsam und wir haben laange (bis 5 Uhr...:D) in Seppis Keller gesessen und über Emo, Hiphop, Ska, Metal und so ziemlich jede Musik die je geschrieben wurde diskutiert...:D Definitiv einfach gut!

Heute gings dann nochmal bischen an den See und allgemein hab ich den Tag sonst eigentlich nur mit Scrubs gucken verbracht...wer diese Serie nicht liebt hat keinen Humor! :D

 

So, langer Eintrag...reicht jetzt auch.
Das nächste mal stell ich vielleicht ne ziemlich coole Seite vor, die Felix mir letztens gezeigt hat. Das lohnt sich..also: Dranbleiben! ^,.°

 

Bis dann treue Leserschaft...(ich bin keine Pappnase! :D)

 

10.6.07 23:05


Put your hands up for Aviation

Welch gelungene Zusammensetzung der zwei zu berichtenden Themen meine Überschrift doch darstellt...Put your hands up for Detroit sorgt für den ersten Teil und soll auf die (supercoole..aber dazu später mehr :D) Nacht im Wayup anspielen, während Aviation der Name einer meiner Bands ist, mit der ich heute den gesamten Tag geprobt habe. Genial, einfach genial..oder?

Da chronologisches Vorgehen rockt, gehts jetzt erstmal um den gestrigen Abend...

Michi hatte es IRGENDWIE geschafft mich tatsächlich dazu zu überreden, mich mit paar Leuten - Max, Janosch, Nico, Jule etc... da sind eh 100e die man kennt - ins Wayup zu begeben. Und ich muss sagen...es war einfach nur geil. :D Sehr geniale Stimmung, einfach en verdammt spaßiger Abend. Leider bischen teuer, kann man nicht jedes WE machen. ^^


Dannach gabs Bandprobe mit Aviation, meiner Band mit Nico am Klavier, Sophia als Sängerin und Viki/Vicky/Vikki/Wiiiiggi (ich hab ka wie ich das schreiben soll :D) an den Drums. Dass das ganze um 9.30 anfing und ich erst 5 Stunden vorher ins Bett gekommen bin tat unserer Kreativität keinen Abbruch und so haben wir en neues Lied fertig gekriegt und sogar 2 mehr oder weniger akzeptable Aufnahmen hingekriegt. Bei diesen hört man auch, wie lustig es sein kann, wenn der Pianist sagt "David Solo!...JETZT" und der dumme Bassist versteht "Ich solo...JETZT!" :D Peinliche Stille folgt.^^ Aber das kann man vielleicht bald hören, evtl stell ich mal ne Aufnahme oder kurze Auszüge online. Genauso wie Bilder von der Probe... Das folgt alles später.

 

Jetzt werd ich mich erstmal zu Jörgs Geburtstag begeben...schönes Wochenende noch. (hmm, das treue Leserschaft sollte ich etablieren, das gefällt mir..also schönes Wochenende treue Leserschaft. :D)

8.6.07 20:54


Von Elastoplasten und hochtrabender Lyrik

Netter Schultag...Chemieklausur und zwei Stunden Deutsch, dann ab nach Hause. Chemieklausur heisst im Klartext: Viertel Stunde schreiben, abgegeben und über die 0 Punkte freuen. Da es anscheinend nicht nur mir so geht, dass das Fach freiwillig weitergemacht wurde und nicht eingebracht werden muss, konnten wir ca eine halbe Stunde nach Klausurstart zu fünft (namentlich Henni, Anja, Janina, Sophie und ich) zum Bäcker gehen und entspannt frühstücken...so machen Klausuren Spaß! Dass wir dabei Zeugen solch wichtiger Schlagzeilen wie "Paris Hilton ging weinend in den Knast" wurden, trägt auch noch zur Bildung bei...grandios, oder?

Zurück zur Klausur...dem Chemiekenner wird meine gelungene Wortschöpfung "Elastoplast" auffallen...tja, nichtmal das, was ich versucht habe, konnte ich richtig machen. Zusätzlich wurde meine tolle Idee, eine einseitige Erklärung und Entschuldigung an Herr Glaab (rockt! ^^) auf die Klausur zu schreiben, von Hennis und Anjas zweifellos genialem wortgewandten und witzreichen - sollte ich eine Möglichkeit haben, es zu bekommen, stell ichs hier rein - Chemiegedicht weit übertroffen...

hmhm...und das Bloggen ist irgendwie ne lustige Sache - wenn ich auch bei jedem Satz denke: "Wen zur Hölle interessiert eigentlich, was ich hier schreibe?"...:D So werd ich damit hier erstmal weitermachen und vielleicht heute Abend tatsächlich mal Zeit fürs designen haben...wenn das mal kein Engagement ist.^^

Vorerst wird der fast freie Tag aber für ausgiebiges Schlafen genutzt...gute Nacht (treue Leserschaft ^,.° )

 

5.6.07 11:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Home Archiv Guestbook Kontakt